Zweites Treffen der studentischen Initiative AntiBeuth 8. Januar 2019

TOP1: Abstimmung über unser Selbstverständnis: “neutralen Namen” ersetzt durch “schönen Namen” <- Angelehnt an den Schönheitsbegriff des Zentrums für politische Schönheit             Namensänderung ist nicht Selbstzweck, sondern sollte nachhaltig etwas bewirken und Folgen nach sich ziehen

TOP2: Findung des offiziellen Namens der AG:

  •     “AntiBeuth” als Rufname, “Studentische Initiative für einen schönen Hochschulnamen” als offiziellen Namen

TOP 3: Vorbereitung des Symposiums:

  •     -> Einen Stand im/ am Ingeborg Meising-Saal beantragen, zwei Banner malen, eins für draußen, eins für drinnen (gemalt wird am DI, 15. Januar)

TOP4: Welche Sticker werden gedruckt:

  •     Müllbeuthel, NoBeuth(NewBalance), “Studiere Vergangenheit”

TOP5: AntiBeuth Website:

  •     Was kommt rauf: Newsticker, Banner, Sticker, Selbstverständnis, Medienarchiv mit Links, Comic, Protokolle, Gutachten

TOP6: Nächster Termin: Dienstag, 15. Januar 15h im AStA BHT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.